Park ist ein offen initiiertes, nicht-kommerzielles Projekt in das auch du dich einbringen kannst: Komm vorbei & mach Programm!

Viele von uns merken Veränderungen in unserer Arbeitswelt bereits selbst und fragen sich: Werde ich den Wohnort wechseln oder pendeln müssen? Werde ich zwischendurch öfters arbeitslos sein? Kann ich mir eine Wohnung in einigen Jahren noch leisten? Wie soll ich mich berufich orientieren und weiterbilden, um auch in Zukunft einen befriedigenden Job zu finden?

Eine Gruppe von ArchitektInnen, das Team Wien, schafft auf dem Naschmarkt eine Rauminstallation aus Holz, in der bis Ende September diskutiert werden soll, wie wir den prognostizierten Wandel (#Automatisierung, #Digitalisierung) in der Arbeitswelt für neue Formen des Zusammenarbeitens nutzen können. Und was für eine Stadt wird dafür brauchen.

Das können Sie in diesem Beitrag lesen:

Sie können Ihre Ideen, Fragen und Skills in das Park-Programm einbringen

  • Wie wollen wir in Zukunft in der Stadt arbeiten?
  • Wie verändert sich die Stadt, wenn nicht mehr alle ständig "arbeiten"?
  • Suchen wir uns eine Neue Arbeit, eine, die wir wirklich gerne machen?
  • Bei der wir gemeinschaftlich und gemeinwohlorientiert arbeiten?
  • Was machen wir in unserer freien Zeit, wenn Roboter unsere Jobs übernehmen?

Über diese Fragen soll im Sommer am Parkplatz des Wiener Naschmarkts diskutiert werden! Begleitet wird das park-Programm von einem Diskursprogramm, das in Kooperation mit der IBA Wien unter dem Motto “Neue Arbeit – neues soziales Wohnen” stattfindet.

Komm vorbei!

park am Naschmarkt, Linke Wienzeile 60–64, 1060 Wien: Vom 1. bis 24. September 2017 ist park offen – und jeder Wochentag hat es in sich! Zu wöchentlich wechselnden Themenschwerpunkten finden Sie ein vielfältiges Rahmenprogramm zum Thema "Neue Kreative Arbeit".

Mach Programm bei park!

Mach mit: SIE können Ihre Ideen, Fragen und Anregungen bis Ende August einbringen: Vorschläge können Sie direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einreichen. Hier finden Sie detaillierte Informationen, wie Sie park kostenfrei nutzen können: Factsheets

Was ist park?

park ist eine temporäre Rauminstallation aus Holz, die von August bis Ende September den Parkplatz am Rande des Naschmarkts in ein öffentliches Experiment verwandelt: Vier Wochen lang wird gemeinsam ausgetestet, wie wir den prognostizierten Wandel (Automatisierung, Digitalisierung) in der Arbeitswelt für neue Formen des Zusammenarbeitens nutzen können.

Laut Prognosen fallen in den nächsten 15 Jahren 30 bis 50 Prozent der Lohnarbeiten in ihrer heutigen Form weg – an ihre Stelle werden andere Formen von Arbeit rücken. Welche Orte und Infrastrukturen brauchen wir in Zukunft in der Stadt für diese sogenannte Neue Arbeit – Arbeit, die wir Menschen uns frei von wirtschaftlichen Zwängen selbst einteilen? Die Rauminstallation park ist ein Prototyp einer solchen Infrastruktur, mit deren Hilfe wir Neue Kreative Arbeit konkret austesten wollen.

Wer macht park?

Team Wien - PARK macht PlatzDas Projekt park wird vom Team Wien gemacht, einem interdisziplinären Zusammenschluss 17 junger Wiener GestalterInnen, die in einer für Neue Kreative Arbeit typischen Konstellation kooperieren. Entstanden ist das Team Wien als Initiative verschiedener Architekturbüros, die statt in Wettbewerben gegeneinander anzutreten, im Kollektiv und außerhalb von Konkurrenzdenken und Wettbewerbskultur zusammenarbeiten. Mit Einbindung von StadtbewohnerInnen und anderen ExpertInnen möchte das Team Wien Ideen für eine gemeinschaftliche Stadtentwicklung entwerfen, öffentlich diskutieren und kollektiv umsetzen.

Wie wird park gemacht?

Park oder Parkplatz? Wo heute am Naschmarkt Autos parken, entsteht mit park ein nicht-kommerzieller Ort, der von allen Interessierten unter gemeinschaftlichen Nutzungsbedingungen genutzt, programmiert und weitergebaut werden kann. Mit park soll der Parkplatz als derzeit nur zu 30 Prozent genutzte städtische Ressource aktiviert und anders genutzt werden. So sollen Möglichkeiten einer kooperativen Stadtentwicklung und neue Formen der Zusammenarbeit nicht nur diskutiert, sondern tatsächlich auch erprobt werden.

Im Rahmen der aktuell stattfindenden Vienna Biennale ist park als Demonstrator im Stadtraum unter der Thematik „Neue Arbeit – neues Design“ ausgestellt und wird in der Zeit vom 1. bis 24. September 2017 vom Team Wien und seinen KooperationspartnerInnen bespielt. Dienstags bis sonntags findet in und um die vier pavillionartigen Holzmodule ein öffentliches und überwiegend kostenfreies Rahmenprogramm aus Workshops, Diskussionen, Kinoabenden, Konzerten und Festen zu wöchentlich wechselnden Themenschwerpunkten statt.

Links

Kooperationspartner von park

Bildnachweis: © park team wien
tags: arbeit, architektur, bürgerbeteiligung, digitalisierung, einkommen, gesellschaft, naschmarkt, park, soziales, stadtentwicklung, stadtplanung, technologie, veranstaltung, wien, wohnben, zukunft, #wohnblogAt

Ähnliche Artikel

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren