Wegen erhöhter Einkommensgrenzen können viel mehr SalzburgerInnen eine Wohnbauförderung für Eigenheime beantragen.

Haben Sie seit 2015 beim Land Salzburg um eine Förderung für den Neubau eines Wohnhauses angesucht? Dann haben Sie vermutlich noch Glück: Ab sofort werden keine neuen Ansuchen mehr angenommen, der Fördertopf ist leer.

Alle bisher eingelangten Ansuchen sollen aber noch nach den bisher geltenden Regeln abgearbeitet werden, unklar ist aber, bis wann.

Wie Sie mit Garantie in Salzburg eine Wohnung (ver-)mieten können

Sie haben sich beim Wohnungsamt der Stadt Salzburg um eine Mietwohnung beworben, sind aber an aussichtsloser Stelle gereiht, weil Ihr Einkommen eher an der oberen Einkommensgrenze für die Wohnbauförderung liegt?

Ihre Chancen könnten steigen, denn Salzburg versucht mit einem Garantie-Modell ähnlich dem Vorarlberger Projekt SicherVermieten leerstehende Wohnungen für die Vermietung zu mobilisieren.

Begrünte Fassaden mildern die Folgen der zunehmenden baulichen Verdichtung und des Klimawandels durch Beschattung und Verdunstung.

Grün statt Grau bringt ein Stück Natur zurück in die Stadt und verbessert gleichzeitig das Mikroklima um die Wohnungen herum.

Nach der Generalsanierung eines Hauses in der vielbefahrenen Ignaz-Harrer-Straße wurden Kletterpflanzen gesetzt, um die Lebensqualität für BewohnerInnen und PassantInnen zu erhöhen.

Solche Projekte gelingen, wenn sich Verantwortliche dafür einsetzen, wie in diesem Fall Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer, die selbst begeisterte Schrebergärtnerin ist.

Salzburgerinnen und Salzburger mit geringem Einkommen können eine einmalige Unterstützung von 150 Euro für Heizkosten bekommen.

Das Land Salzburg stellt 2016 für den Heizscheck mehr Geld bereit, als im letzten Jahr dafür ausgezahlt wurde.

Anträge für den Heizkostenzuschuss müssen bis 31. Mai 2016 beim Wohnsitzgemeindeamt bzw. online gestellt werden.

Neue Wohnbauförderung für Mietkaufwohnungen in Salzburg

Die Mietkaufstützung betrifft MieterInnen direkt, die eine geförderte Mietkaufwohnung erwerben wollen.

Die Rückzahlungsverordnung für Gemeinden und gemeinnützige Bauträger wirkt sich indirekt auch auf MieterInnen aus.

Mit Inkrafttreten der Verordnung am 14. Dez. 2015 wird die Wohnbauförderung auch für Mietkaufwohnungen auf nicht rückzahlbare Einmalzuschüsse umgestellt.

Salzburger Wohnungspolitik belebt die Wohnbauforschung

  • Die in der Außenwahrnehmung in den vergangenen Jahren stiefmütterlich behandelte Salzburger Wohnbauforschung soll reaktiviert werden, wie im Wohnbauförderungsgesetz vorgesehen.

  • Das Land Salzburg unterstützt aktuell zwei Wohnprojekte mit 80.000 Euro Förderung: Bernhofer-Gründe Kuchl und Limberggarten Zell am See.

  • Schwerpunkte sind Kostenoptimierung und Energieeffizienz über den gesamten Lebenszyklus betrachtet.

Wohnbauförderung für erstes privates Mietwohnhaus im Land Salzburg

  • Mit dem Wohnbauförderungsgesetz 2015 können in Salzburg erstmals auch private Bauherren Förderungen für die Errichtung von Mietwohnhäusern bekommen.
  • In Mattsee errichtet eine Unternehmerfamilie zwei Mietwohnhäuser mit 16 Wohnungen.
  • Derzeit sind in der Gemeinde etwa 60 Wohnungssuchende vorgemerkt.

Mit Gratis-App Stadt Salzburg:direkt Anliegen direkt online melden.

  • Mit offenen Augen durch die Stadt Salzburg gehen und verbesserungswürdige, zu bearbeitende oder zu erledigende Dinge entdecken.
  • Über kostenlose Smartphone-App für Android und iPhone unbürokratisch BürgerInnen-Anliegen melden.

Angebot für begünstigte vorzeitige Rückzahlung von Wohnbaudarlehen in Salzburg

  • Derzeit gibt es offene Wohnbaudarlehen in Höhe von etwa 1 Milliarde Euro.
  • Wer sein Wohnbaudarlehen vorzeitig zurückzahlt, bekommt 10 Prozent Nachlass.
  • Aufgrund der Erfahrungen mit früheren begünstigten Rückzahlungsaktionen rechnet das Land Salzburg mit 25 Millionen Euro Rückfluss.