Auf die Menschen kommt es an: Die BewohnerInnen der Passivhauswohnanlage Lodenareal in Innsbruck sind sehr zufrieden

2009 wurde die Passivhauswohnanlage Lodenareal an die BewohnerInnen übergeben. Nun stellte der Bauträger Neue Heimat Tirol eine Studie der TU Wien vor, in der über drei Jahre die zusätzlichen baulichen Aufwendungen den Betriebskosten gegenübergestellt und die Wohnzufriedenheit untersucht wurden.

Ein Ergebnis ist: 80 Prozent der Befragten würden wieder in eine Passivhauswohnanlage mit Komfortlüftung einziehen.

Neubau von leistbaren Wohnungen scheitert oft an Einsprüchen von AnrainerInnen

Leistbares Wohnen geistert beinahe täglich als Handlungsaufforderung an unsere PolitikerInnen durch die Medien, wir lesen von jungen und alten Menschen, von AlleinerzieherInnen, die sich das Wohnen nicht mehr leisten können.

Gleichzeitig finden immer mehr Menschen keine Arbeit oder jedenfalls keine Arbeit, von der sie leben und eine Wohnung bezahlen oder gar ein Eigenheim bauen können.

Wir werden keine einfachen Lösungen für diese existenziellen Herausforderungen finden, denn es gibt viele Ursachen. Eine der Ursachen beschreibe ich nachfolgend an einem Beispiel aus dem echten Leben.