• 2015-06-22: Das im April 2014 durch eine Gasexplosion zerstörte Wohnhaus im 15. Bezirk wird generalsaniert.
  • Die Zuschnitte der nun 28 Wohnungen werden geändert: Im Dachgeschoß kommen neun dazu, andere werden zusammengelegt, alle bekommen ein echtes Badezimmer, Vorraum und Kochnische.
  • Die letzten Wohnungen der Klasse D verschwinden, es wird nur noch Klasse-A-Wohnungen geben.
  • Die Bruttomiete der neuen Klasse-A-Wohnungen wird von vorher knapp sechs auf 7,5 bzw. 9,5 Euro für die Dachgeschoßwohnungen steigen. Die kleinsten Wohnungen mit 40 Quadratmetern werden rund 300 statt 240 Euro Monatsmiete kosten.
  • Von den 33 früheren Mietern will der Großteil nicht mehr in das Wohnhaus zurück, zu viele schlechte Erinnerungen sind damit verbunden.
  • http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtleben/759062_Neuanfang-mit-Dachgeschoss.html

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren