• 2015-10-23: Ein Wohnungsbetrüger hat von mehreren Studierenden nach Wohnungsbesichtigungen Vorauszahlungen kassiert und sich dann ins Ausland abgesetzt.
  • Die Polizei berichtet von immer wieder vorkommenden ähnlichen Wohnungs- und Kautionsbetrügereien.
  • Interessenten sollten keine Vorauszahlungen leisten und die Gewerbeberechtigung prüfen, was bei der Wirtschaftskammer online möglich ist.
  • Laut WKO kann bei echten Maklern so ein Betrug nicht passieren, da diese eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung haben, sonst bekommen sie keinen Gewerbeschein.
  • Diese Versicherung würde in einem Fall wie diesem hier einspringen, sogar noch zwei Monate nach Ablauf des Gewerbescheins.

http://wien.orf.at/news/stories/2737287/ 
#ticker #wohnblogAt www.wohnblog.at/ticker/500-betrueger-zockte-studenten-ab-orf-wien.html

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren