• 2015-07-20: Das Land Salzburg möchte gemeinnützige Bauträger dazu bewegen, Kredite des Salzburger Wohnbaufonds in Höhe von 550 Millionen Euro vorzeitig zurückzuzahlen.
  • Mit diesen günstigen Landeskrediten hatte die gemeinnützige Wohnungswirtschaft (einigermaßen) leistbare Wohnungen gebaut. Derzeit sind noch 2,209 Milliarden Euro offen.
  • Das Land müsste für diese vorzeitige Rückzahlungen einen Rabatt von maximal 140 Millionen Euro einräumen, weil die Bauträger sich das Geld langfristig bei Banken oder Versicherungen leihen müssten.
  • Alternativen wären: Das Land verkauft die gesamten Forderungen, womit schlimmstenfalls sogar internationale Finanzinvestoren in den Grundbüchern stehen können.
  • Oder das Land tut gar nichts und verlängert seiner eigenen Kredite. Damit wäre der Wohnbaufonds in 50 Jahren neutralisiert, das Land müsste aber Zwischenfinanzierungen suchen.
  • http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/politik/sn/artikel/land-gibt-wohnbau-rabatt-der-dreh-mit-den-millionen-158470/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.